Facebook Shitstorms – Das Fernsehen ist auch nicht besser!

Eigentlich mag ich Extra3, aber diesem Video (schon älter, aber immer noch unheimlich aktuell) und seiner Aussage kann ich mich nicht (komplett) anschließen:

Auf Facebook bekommt man eine vorgefertigte Meinung angeboten und vorgefertigte Vorlieben. So weit so gut. Facebook ist natürlich ganz sicher nicht perfekt!

Doch wo ist der Unterschied zum Fernsehen?🤔

Da bekomme ich nur eine einzige Sichtweise. Einziger Ausweg: Umschalten zur nächsten vorgefertigten Sichtweise. OHNE Möglichkeiten, selbst Einstellungen vorzunehmen. OHNE Austausch.

Eine freie Entscheidung

Auf Facebook habe ich wenigstens die Möglichkeit, Werbung abzuweisen, meine Timeline so einzustellen, dass ich bewusst NICHT nur Meldungen bekomme, die meiner eigenen Filterblase entsprechen. Die meisten Menschen haben sich aber scheinbar noch nie damit beschäftigt, wie sie im Internet Daten schützen und Werbung blocken können.

Jeder für sich kann heutzutage selbst entscheiden, wie er sich bildet. Und es gibt so viele tolle Blogs, Zeitungen und Videos, Podcasts…warum also ausschließlich Facebook oder Fernsehen?

Trotzdem ist Meinungsbildung über Facebook eher kritisch zu sehen, ganz klare Sache. Ich nutze es persönlich sowieso zum Kontakte knüpfen, für Gruppen, die mich interessieren und zum Austausch. Denn genau dazu ist es ja auch da, wie Mark Zuckerberg oft genug selbst sagt. 

Und ich kann ihn verstehen, wenn er sagt, es nervt ihn, dass er politisch eingespannt wird.

Filterblasen gibt´s nicht nur online

Ach und zur Filterblase, in der wir alle angeblich wegen den sozialen Netzwerken leben: Das sind soziale Netzwerke. Wenn wir im real life soziale Kontakte pflegen, also wenn ihr mal an eure Freunde denkt:

“Filtern“ wir da nicht logischerweise auch? Da umgeben wir uns doch auch mit Menschen, die unsere Meinung teilen und unsere Lebensanschauung. Wichtig ist es doch, Freunde zu HABEN.Und genau DAS sehe ich sowohl an Facebook als auch am Fernsehen kritisch: Man verbringt, sobald man dran/drin ist, seine Zeit nicht mit Menschen, sondern vor einem Bildschirm.

Manchmal denke ich, genau wie wir überall das Gegenteil von unseren Anschauungen bekämpfen (rechts vs links, Christ vs Moslem, CDU vs SPD etcpp.), haben wir es mit einem Kampf Internet vs Fernsehen zu tun. 🙂

Was meinst du dazu?

Charlotte

Vielseitige Autorin & Bloggerin, Onlinebiz Solopreneurin, Minimalistin, Mutter, Ex - Pflegekraft, Veganerin, auf dem Weg zu Zerowaste, autofrei. Wer versucht, mich in eine Schublade zu stecken, dem klemme ich darin den Finger ein.

Kommentar verfassen