Vegane Gemüse-Pfanne mit Kokosmilch – Rezept

Zutaten für 2 Portionen

  • Zucchini
  • 2 Paprikaschoten, gelb und orange
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Brokkoli, frisch oder TK
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 EL Sesamöl
  • Salz und Pfeffer
  • Knoblauch
  • Dill

Zubereitung

Die beiden Ölsorten mischen. Das Gemüse putzen. Zucchini halbieren und in dünne Halbmonde schneiden. Zwiebel grob hacken, Paprikaschoten grob würfeln, Brokkoli in Röschen teilen, bzw. TK-Brokkoli abmessen.

Frühlingszwiebeln – auch das Grün – in Ringe schneiden. Bis auf den Brokkoli alles in der Ölmischung gut anbraten und mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Dill nicht zu zaghaft würzen.

Sesamöl hat einen starken Eigenschmack und ein intensives Aroma. Wer das nicht so mag, kann natürlich auch nur Rapsöl verwenden.

Wenn das Gemüse gut angebraten ist, die Kokosmilch (alternativ geht auch Hafer – oder Mandelmilch) dazu gießen und einmal aufkochen lassen. Dann ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme, am besten ohne Deckel, köcheln lassen, bis die Sauce etwas reduziert ist.

Den Brokkoli dazugeben (gerade TK-Brokkoli ist sehr schnell gar und hat dann keinen Biss mehr, daher erst an dieser Stelle einfügen!) Sodann eine Prise Ingwer zugeben aber Vorsicht beim Dosieren, der Geschmack sollte nicht zu dominant werden.

Zum Schluss noch einmal alles aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Man kann Reis dazu servieren. Ich persönlich habe keine Beilage dazu vermisst, natürlich passt z. B. auch ein knackiger Salat.

Hier findest du alle meine veganen Rezepte zum Nachkochen 🙂

Ein Gedanke zu „Vegane Gemüse-Pfanne mit Kokosmilch – Rezept“

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: