BlogtagebuchMindsetPositives Denken

10 Wege, mit schwierigen Menschen umzugehen

… Auch wenn du dir die Haare raufen und laut schreien möchtest

Hattest du schon einmal mit jemandem zu tun, bei dem du dir am liebsten sämtliche Haare ausreißen und aus vollem Halse schreien würdest? Musst du auch regelmäßig mit solchen Menschen umgehen?

Es gibt keine Möglichkeit, komplizierte Menschen völlig zu ignorieren. Sie tauchen in deinem sozialen Umfeld, an deinem Arbeitsplatz oder sogar in deiner Familie auf. Um harmonische Beziehungen zu pflegen, den Verstand zu bewahren und einfach zu überleben, findest du hier 10 Strategien für den Umgang mit problematischen Menschen.

Ruhig bleiben

Egal, wie sehr dich eine Person in den Wahnsinn treibt, du darfst nicht die Fassung verlieren. Lerne einige Strategien, die dir helfen, ruhig zu bleiben, wenn du spürst, dass Wut und Frustration aufkommen. Zähle bis zehn, visualisiere etwas Friedliches oder benutze Affirmationen, damit du die Situation ruhig und kontrolliert angehen kannst. So kannst du deinen Stress später auf eine gesündere Weise abbauen.

Sei freundlich

Schwierige Menschen wollen nicht immer unser Leben kaputt machen. Sie sind sich vielleicht gar nicht bewusst, dass sie so viel Ärger verursachen. Wenn du mit so einer Person zu tun hast, gehe davon aus, dass sie gute Absichten hat. Sei geduldig und vergebend. Es ist nicht leicht, aber versuch dir vorzustellen, wie es dem anderen geht, damit du ruhig mit der Situation umgehen kannst.

Suche nach dem verborgenen Bedürfnis

Wenn sich jemand in einer Situation problematisch verhält, liegt das oft an einem unerfüllten Bedürfnis unter der Oberfläche. Es hat vielleicht gar nichts mit dem Gespräch zu tun, das ihr führt. Manchmal kannst du herausfinden, was es ist, etwas anbieten, das dieses Bedürnis erfüllt, und so die Situation entschärfen. Beispielsweise fühlt sich die Person für ihre geleistete Arbeit unterbewertet. Wenn du dir einen Moment Zeit nimmst, um ein wenig Wertschätzung zu zeigen, wird es vielleicht einfacher, mit demjenigen umzugehen.

Hör zu

Manchmal brauchen Menschen einfach jemanden, der ihnen zuhört. Höre der Person zu, ohne sie zu verurteilen und zeige etwas Einfühlungsvermögen. Das allein kann schon ausreichen, um die Situation zu entschärfen und sein Gegenüber einigermaßen zu beruhigen.

Stelle Fragen zur Klärung

Tu nicht so, als würdest du alles verstehen, nur um jemanden loszuwerden. Das wird wahrscheinlich nur noch mehr Probleme verursachen. Stelle stattdessen Fragen, um die Situation zu klären. Wenn du in einem Konflikt steckst, kannst du mit gezielten Rückfragen herausfinden, was sich hinter dem unwillkommenen Verhalten verbirgt.

Suche dir Unterstützung

Wenn möglich, sprich mit Kolleg/innen oder anderen, die mit dieser Person schon einmal zu tun hatten, um eine Einschätzung zu erhalten. Es ist gut möglich, dass es anderen genauso geht wie dir, aber vielleicht kennen sie das Problem schon oder haben eine Taktik für den Umgang mit diesem Menschen. Zumindest können sie dir zuhören und sich in die Situation einfühlen. Es ist viel einfacher, eine schwierige Situation zu meistern, wenn du Unterstützung bekommst.

Sprich unter vier Augen mit der Person

Wenn du in einer ruhigen, geduldigen Stimmung bist, sprich mit dem Menschen unter vier Augen. Teile ihr/ihm mit, wie du dich wegen ihrer/seiner Worte und Handlungen fühlst. Mache keine Vorwürfe und suche auch keine Lösung. Auf diese Weise versuchst du nicht aktiv, das Problem zu bekämpfen. Du zeigst lediglich auf, welche Auswirkungen das Verhalten der Person hat. Du gibst ihr/ihm die Chance, ihr/sein eigenes Verhalten zu überprüfen und eventuell sogar zu ändern.

Ergreife Maßnahmen und sorge für Entlastung.

Gibt es etwas, das du tun könntest, um die Situation zu entspannen? Vielleicht könntest du zum Beispiel einen anderen Umgang mit deinen E-Mails oder anderen Kommunikationsformen finden. Zumindest könnten die kritischen Momente dann weniger Chaos in den Alltag bringen.

Entschärfe die Situation mit Humor

Mache die problematische Lage zu einem Scherz und lache darüber. Indem du es leicht und humorvoll angehst, kannst du die Aufmerksamkeit des Gegenübers auf dessen Verhalten lenken, ohne konfrontativ oder emotional zu werden.

Lerne, Nein zu sagen

Werde besser darin, „Nein“ zu sagen und Situationen abzulehnen, die dich in Kontakt mit schwierigen Menschen bringen. Manchmal ist unsere natürliche Unfähigkeit, Nein zu sagen, die Ursache für Konflikte.

Sobald du die effektivsten Strategien für den Umgang mit einer schwierigen Person herausgefunden hast, notiere dir, was funktioniert hat und was nicht. Untersuche, was in manchen Situationen funktioniert hat, in anderen aber nicht. Es ist gut möglich, dass du in Zukunft wieder auf eine solche schwierige Person triffst, also sei darauf vorbereitet.

Charlotte

Vielseitige Autorin & Bloggerin, Onlinebiz Solopreneurin, Minimalistin, Mutter, Ex - Pflegekraft, Veganerin, auf dem Weg zu Zerowaste, autofrei. Wer versucht, mich in eine Schublade zu stecken, dem klemme ich darin den Finger ein.

Ähnliche Artikel

Customer Reviews

5
0%
4
0%
3
0%
2
0%
1
0%
0
0%
    Showing 0 reviews

Kommentar verfassen

Thanks for submitting your comment!
Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das: