KadenceOnlinebiz

So erstellst du ein Kadence Child Theme

Lesezeit: 5 Minuten
Teile diesen Artikel

In der WordPress-Welt ist das Konzept eines Child Themes einzigartig. Ein solches „untergeordnetes Theme“ kann äußerst nützlich sein, wenn du deine WordPress-Seite neu gestalten möchtest oder Unternehmen mehr Kontrolle über ihre Webseiten haben möchten.

In diesem Artikel geht es darum, wie du mit dem Plugin „Kadence Child Theme Builder“ ganz einfach ein eigenes Child Theme erstellst.

Was ist ein Child Theme?

Ein Child Theme ist ein WordPress Theme, das von einem bestehenden Parent Theme (das eigentliche Theme…) abgeleitet wird. Es ermöglicht Benutzern, Änderungen an einer Website vorzunehmen, ohne dabei das Parent Theme direkt zu bearbeiten.

Dies bietet Schutz vor Verlust von Änderungen bei Updates des Ursprungsthemes und erleichtert die Wartung und Organisation von Änderungen an deiner Website.

Neu im Shop
Kadence Cloud erstellen Beitragsbild

Blöcke für Kadence

Erwerbe über 50 Blöcke für Gutenberg. Du kannst sie einfach per Klick aus meiner Cloud in jede beliebige Seite einfügen. (Was du hier siehst, ist z.B. so ein Block)

10 Gründe, warum es gut ist, ein Child Theme zu nutzen

Ein Child Theme hat viele Vorteile im Vergleich zur direkten Bearbeitung eines Parent Themes:

  1. Schutz vor Updates: Änderungen an einem Child Theme bleiben bei einem Update des Parent Themes erhalten.
  2. Einfaches Überschreiben von Funktionen: Funktionen des Ursprungs – Themes können einfach überschrieben werden, ohne dass die Änderungen verloren gehen.
  3. Reine Codebasis: Da ein Child Theme auf einem bestehenden Theme aufbaut, ist der Code sauberer und übersichtlicher.
  4. Verbesserte Leistung: Child Themes können eine bessere Leistung erzielen, indem unnötige Funktionen ausgeschlossen werden.
  5. Zentrales Verwaltungspunkt: Alle Änderungen an einem Seiten – Design werden an einem zentralen Punkt vorgenommen, was die Wartung vereinfacht.
  6. Einfache Weitergabe von Änderungen: Änderungen an einem Child Theme können einfach an andere Personen oder Projekte weitergegeben werden.
  7. Separation von Design und Inhalt: Design- und Inhaltselemente sind in einem Child Theme sauber voneinander getrennt.
  8. Erhöhte Sicherheit: Ein Child Theme bietet einen zusätzlichen Schutz vor Hackerangriffen und Sicherheitslücken.
  9. Einfachere Fehlerbehebung: Probleme können schneller identifiziert und behoben werden, da Änderungen an einem zentralen Punkt vorgenommen werden.
  10. Bessere Organisation: Ein Child Theme hilft bei der Organisation von Änderungen und Anpassungen an einer Webseite.

Der Kadence Child Theme Builder

Mit dem Kadence Theme kannst du elegante Designs für deine Webseite erstellen. Mit vielen Funktionen und Einstellungen kannst du alle möglichen Aspekte deines Themes ändern. Manchmal brauchst du jedoch mehr Funktionalität oder Vielseitigkeit als das, was Kadence von Haus aus bietet.

Wenn du ein Child-Theme benötigst, bietet dir Kadence das Plugin „Kadence Child Theme Builder“. Mit dem Child Theme Builder Plugin kannst du ganz einfach Child Themes erstellen, indem du einige Informationen ausfüllst und auf einen Button klickst!

Wenn du das Kadence Full Bundle gekauft hast, kannst du das Child Theme Builder Plugin auf der Registerkarte Produkte Downloads in deinem Kadence Download Bereich herunterladen . Nachdem du das Plugin heruntergeladen und installiert hast, musst du es noch Eigene Kadence Cloud erstellenim Bereich „Kadence License Activation“ in deinem Admin-Dashboard aktivieren.

Kadence Child Theme erstellen

Nachdem du das Plugin aktiviert hast, kannst du es sofort für die Erstellung von Child-Themes verwenden.

Kadence Child Theme – Konfiguration

Navigiere in deinem Admin-Dashboard zum Child Builder und WordPress zeigt dir den Reiter „Child Theme Config“ an.

Kadence Child Theme
  1. Child Theme Name: Gib den Namen deines Child-Themes ein. Wenn du nichts angibst, lautet der Standardname „Pro Design“
  2. Slug des Child-Themes: Dies ist der Ordnername für das Child-Theme. Bleibt er leer, lautet der Standard-Slug „child-theme-name“ Slugs sollten eindeutig sein und keine Leerzeichen enthalten.
  3. Autor: Gib den Namen des Autors des Child-Themes ein. Bleibt er leer, lautet der Name „Pro Author“
  4. Beschreibung des Child-Themes: Gib eine Beschreibung des Child-Themes ein. Wenn du nichts einträgst, lautet die Standardbeschreibung „Child Theme Description“
  5. Screenshot des Child-Themes: Lade ein Bild hoch, das als Screenshot des Themas dienen soll. Dieses Feld ist ERFORDERLICH, und es gibt keine Voreinstellung. WordPress wird das über das Child Theme Builder Plugin erstellte Theme nicht installieren, wenn du kein Foto für dieses Feld hochlädst.
  6. Optional – Theme URL: Die Standard-URL des Themes, wenn du eine hast
  7. Optional – Autoren-URL: Die Standard-Autoren-URL (dein Name z.B.)
  8. Wahlweise – Version: Die Standardversion ist 1.0.

Nachdem du die Optionen für die Child-Theme-Konfiguration ausgefüllt hast, kannst du deine Änderungen speichern, indem du auf die Schaltfläche Änderungen speichern unten auf der Seite klickst. Wenn du deine Änderungen speicherst, kannst du deine Einstellungen auch in Zukunft verwenden. Denke daran, dass du einen Screenshot des Child-Themes hochladen musst! Wenn du das nicht tust, schlägt die Installation fehl, wenn du versuchst, dein Child-Theme zu installieren. Vergiss nicht, dass das Plugin auch ohne Screenshot ein Child-Theme erstellt.

Wenn du deine Änderungen gespeichert hast, klicke oben im Formular auf die Registerkarte Child-Theme generieren. Klicke dann auf die Schaltfläche Child-Theme generieren.

Demo-Konfiguration importieren

Du kannst auch ein Child Theme erstellen, das es deinem Nutzer ermöglicht, eine Demo-Konfiguration mit dem Kadence Starter Templates Plugin zu importieren. Kadence stellt viele Starter Templates zur Verfügung, du kannst aber auch deine eigenen erstellen.

Mit der Option „Demo Import Config“ kannst du benutzerdefinierte Child-Themes erstellen, die während der Installation ein eigenes Branding haben.

Kadence Child Theme erstellen
  1. Name der Vorlage: Dieses Feld ist erforderlich. Gib deiner Startvorlage einen Namen. Es gibt keinen Standardwert. Ohne diese Eingabe findet das Starter Template Plugin dein Starter Template nicht.
  2. URL der Vorlagenvorschau: Hier wird die URL für eine Vorschau der Vorlage angegeben.
  3. Vorlagenvorschau-Bild: Dies ist das zweite Pflichtfeld auf dieser Registerkarte. Ohne ein Vorlagenvorschaubild (oder einen Vorlagennamen) kann das Kadence Starter Template Plugin dein Child-Theme nicht finden, um deine Demo zu importieren.
  4. Template Markenname: Gib den Namen deiner Marke ein.
  5. Logo der Vorlagenmarke: Du kannst auch ein Logo für deine Marke hochladen.

Nachdem du die Einstellungen für den Demo-Import ausgefüllt hast, speicherst du deine Änderungen und generierst dein Child-Theme. Wenn du deine Child Theme Config und Demo Import Config richtig konfiguriert hast, kannst du dein Starter Template mit dem Kadence Starter Templates Plugin importieren. Du kannst ganz einfach Inhalte und Einstellungen importieren und deinen Nutzer/innen mitteilen, welche Plugins erforderlich sind.

Kadence Child Theme erstellen
Teile diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert